“Die Aufgabe der Bundeszentrale für politischen Bildung/bpb ist es, Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken.” (Quelle)

“[…] Im Jahr 2012 feiert die bpb ihr 60-jähriges Bestehen. Die unterschiedlichen Bildungsangebote der bpb vermitteln Einblicke in die historischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge politischer, kultureller, sozialer sowie wirtschaftlicher Prozesse. Ihre Aufgabe erfüllt sie in eigener gesellschaftspolitischer, pädagogischer und publizistischer Verantwortung. Sie ist überparteilich und wissenschaftlich ausgewogen. Als eine Institution der staatlich verfassten politischen Bildung fördert sie zudem Veranstaltungen von mehr als 400 anerkannten Bildungseinrichtungen, Stiftungen und regierungsunabhängigen Organisationen, die in der Bundesrepublik Deutschland in der politischen Bildung tätig sind.”

“Von besonderem Interesse der bpb sind Projekte, die aufgrund des hohen Grades der Innovation sowie nicht gängiger thematischer Fragestellung ein Themenfeld betreffen, das Neuland darstellt und in diesem Sinne Vertiefung und Expertise für die künftige Arbeit benötigt. Durch Unterstützung der Pionierarbeit werden Projekte realisiert, die im Laufe der Zeit nicht nur von nachhaltiger Wirkung sind, sondern auch Ausgangspunkte zu weiteren Initiativen bilden ” (Quelle)

Eines dieser innovativen Modellprojekte ist das Projekt Exodus….